← Zurück zur Übersicht
Institutional Money | 18 May 2021

Verschiedene Value-Kennzahlen: Welche ist die „Richtige“?

Mit welcher Value-Kennzahl hätte man in den vergangenen zehn Jahren am besten abgeschnitten, fragt „Institutional Money“. Schließlich gäbe es „die“ Value-Kennzahl nicht – und Investments auf Basis der klassischen Kennzahlen hätten in der Vergangenheit sehr unterschiedliche Verläufe genommen.

Mit Blick auf die Lösung zitiert die Redaktion Dr. Benjamin Moritz, Executive Partner bei HQ Asset Management. Er sagt: „Investmentprozesse sollten nach dynamischen Regeln strukturiert sein, bei denen fortlaufend systematisch überprüft wird, welche die beste Value-Kennzahl beziehungsweise -Strategie ist.“

Zudem ergänzt der promovierte Statistiker: „Ein statisch ausgewähltes Faktorenset, das starr ist und auf der Performance in der Vergangenheit basiert, bringt mit hoher Wahrscheinlichkeit keine guten Ergebnisse in der Zukunft.“

Den kompletten Artikel, bei dem es auch um die Methoden der Künstlichen Intelligenz geht, finden Sie hier.

Ansprechpartner
Jochen Mörsch

jochen.moersch@hqfinanz.de
+49 211 311979 25